Bezirksversammlung 2007 der Bezirke Oberbayern-West und -Ost

Am 18.10.2007 trafen sich – trotz Bahnstreiks – die Mitglieder der Bezirke Oberbayern-Nord und -Süd zur gemeinsamen Bezirksversammlung in der Münchener Joseph-von-Fraunhofer-Realschule. Gastgeber RSR Herbert Glauz berichtete anfangs über die Erfahrungen mit den Ganztagesklassen, die die Schule in der 5. und 6. Klasse anbietet. Der informative Vortrag zeigte unter anderem auch, dass mit den sieben Hundertminuten-Stunden allein die Ganztagsklassen nicht zu schultern sind. Als ehemaliger ISB-Mitarbeiter konnte der stellvertetende Vorsitzende der VBR, Rupert Ernhofer, über aktuelle Themen aus dem ISB berichten, vor allem waren der anstehende IT-Lehrplan sowie die Projektpräsentationen von großem Interesse.
Nachdem die bisherigen Bezirksvorsitzenden Angelika Rogg und Bernhard Buchhorn mit ihren Stellvertretern Werner Groß und Kurt Wink entlastet wurden, griff die 2006 beschlossene Neugliederung der oberbayerischen Bezirke (Aufgliederung wie MB-Bezirke). Für den Bezirk Oberbayern-West wurden Angelika Rogg (Dachau) und Kurt Wink (Beilngries) gewählt; die Geschicke des Bezirks Oberbayern-Ost leiten Werner Groß (Waldkraiburg) und Stefan Ambrosi (Neubiberg). Landesvorsitzender Roland Schneidt gratulierte den Gewählten und wünschte ihnen viel Erfolg bei ihrer Arbeit.
Im Anschluss diskutierten die Anwesenden aktuelle schulpolitische Themen, u. a. Internetseiten über Lehrer, die Ausstattung von Seminarschulen mit Anrechnungsstunden sowie die Versorgung der Schulen mit Sekretärinnen. Roland Schneidt sicherte zu, diese Themen auch am tags darauf stattfindenden Gespräch mit Minister Siegfried Schneider anzuschneiden.