Realschule: Bildung. Erfolg. Zukunft

Unter diesem Motto veranstaltete der brlv seinen alle drei Jahre stattfindenden Realschultag. Bei der Festversammlung in Rosenheim Anfang Oktober konnte VBR-Landesvorsitzender Bernhard Buchhorn dem mit über 98 % gewählten brlv-Vorsitzenden Jürgen Böhm zur überzeugenden Wiederwahl gratulieren.
Buchhorn betonte in seinem Grußwort die vertrauensvolle, enge und erfolgreiche Zusammenarbeit der drei Realschulverbände, beispielsweise beim gemeinsamen Stufenplan, bei Erfolgen hinsichtlich Einstellungen und der integrierten Lehrerreserve.
Die von Jürgen Böhm artikulierte Forderung nach einer Einstellungszahl von über 400 Lehrkräften für das kommende Schuljahr artikulierte der VBR-Vorsitzende nochmals in launiger Weise gegenüber dem anwesenden Kultusminister.
Ludwig Spaenle stellte in seiner Festansprache die Bedeutung und den Erfolg der Realschule heraus, was er „hautnah“ durch seine Tochter, die im Juli 2017 ihren Realschulabschluss erwarb, selbst erfahren hatte. „Die Realschule ist die Schulart des sozialen Aufstiegs“, so der „real exisiterende Kultusminister“ in Anspielung auf eine vorherige Äußerung des Moderators.
Böhm betonte ebenfalls die Stärken der Realschulfamilie und zeigte anhand des Mottos „Bildung. Erfolg. Zukunft“ die Perspektiven auf, die die Realschule auszeichnen. Gleichzeitig stellte er aber auch Forderungen für die Zukunft auf, betonte daneben, dass gerade die Realschule schon bei der Digitalisierung weit vorangeschritten ist.

Bilder: Martin Zimmermann, bb