|Neuwahlen im Bezirk Mittelfranken

Mit der Wahl am 07. April 2016 war die Leitung des VBR-Bezirks Mittelfranken in die Hände von RSDin Mathilde Eichhammer und RSD Kurt Wink gelegt worden.

Der Mehrwert durch eine Mitgliedschaft in der VBR wurde u. a. augenfällig durch die im Oktober 2016 angebotene Fortbildung zum Thema Gesprächsführung mit dem Organisationspsychologen und Gesprächsprofi Christoph Schießl. Die Resonanz der Teilnehmer an der RS Fürth war überwältigend positiv.

Die Kooperation mit den anderen Verbänden der Realschulfamilie ist der VBR ein großes Anliegen. Insofern diente auch die Teilnahme der Bezirksvorsitzenden an den Bezirkselterntagen der LEV – zuletzt z. B. im November 2018 in Lauf – diesem Austausch und dem Bekenntnis zu gemeinsamen Interessen. Ebenso regelmäßig findet der Austausch mit dem BRLV statt.

Um aktuelle Informationen aus dem  Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags  zu erhalten, hatte M. Eichhammer im März 2017 den Landtagsabgeordneten Norbert Dünkel als Mitglied des Ausschusses für Bildung und Kultus und Abgeordneten des Stimmkreises Nürnberger Land zur Bezirksversammlung eingeladen. Eine angeregte Diskussion entwickelte sich im Hinblick auf die deutlich zunehmende Verantwortung und Arbeitsverdichtung der Schulleitungen, die Zahl der dafür gewährten Anrechnungsstunden, die unzureichenden Stellenzuweisungen bzw. Stundenkontingente für Verwaltungsangestellte an Realschulen, die personelle und finanzielle Ausstattung des Ganztags, die Missachtung des Abstandsgebots u. s. w. Im Herbst 2017 folgte ein Austausch mit dem Bildungsausschuss der CSU unter dem Vorsitzenden Prof. Dr. Waschler.

Die Bezirksversammlung im Februar 2018 stand unter dem Thema „Schulabsentismus“. Als Referentin konnte die Leiterin des jugendärztlichen Dienstes der Stadt Fürth, Frau Eveline Kraus-Kinsky, gewonnen werden, die das Thema mit allen seinen Facetten beleuchtete.

Am 08. Juni 2018 wurde Mathilde Eichhammer zur neuen VBR-Landesvorsitzenden gewählt und trat deshalb bei der Bezirksversammlung am 29.11.2018 als Bezirksvorsitzende zurück. Die sehr gut besuchte Veranstaltung bot Gelegenheit zu angeregten Diskussionen anlässlich der aktuellen schulpolitischen Entwicklungen. Mit überwältigender Mehrheit wählten die Mitglieder RSK Thomas Weiland (RS Nürnberg II) zum Bezirksvorsitzenden und RSK Christoph Hetscher (RS Hilpoltstein) zu seinem Stellvertreter. RSD Axel Fahl (RS Rothenburg o. d. Tauber) wurde für die nächsten vier Jahre als Schriftführer gewählt.

Die bisherige Bezirksvorsitzende M. Eichhammer bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und wünschte ihren Nachfolgern viel Erfolg.

2018-12-02T08:01:39+00:00